Herzlich Willkommen in Ihrem Finca-Landhotel in Calviá auf Mallorca

News

10 Jahre Fincahotel Can Estades - Vom Kindheitstraum zum Vorzeigegastgeber

Alles begann mit einem Kindheitstraum, der in Christiane Amthor schlummerte, lang bevor sie Mallorca überhaupt kannte. Liebevoll deckt sie die Tische auf der Terrasse für das Frühstück ein, erwartet persönlich die ersten Gäste des Tages und kommt ins Schwärmen: 

"Als Kind schaute ich immer zu meiner Großmutter auf, die einen kleinen Gasthof mit Zimmern betrieb. Es waren Schwärmereien, die im Laufe der Zeit im Alltag untergingen. So wie das eben im Leben ist."

Der neue Alltag - Das war Büroarbeit in München, wo auch Norbert Amthor seine Eventagentur betrieb. Norbert hatte bereits einen Bezug zur Sonneninsel, diente ihm doch seine kleine Finca bei Llucmajor als Rückzugsort.  

Und wie das Leben so spielt, treffen sich die beiden Singles Christiane und Norbert. Die eine müde vom grauen Büroalltag, der andere von der anstrengenden Eventbranche. Und so wurden sie nicht nur ein glückliches Paar, sondern auch ein echtes Team. 

"Norbert wollte nach Mallorca. Sein Traum. Und da habe ich mich an meinen Kindheitstraum erinnert", strahlt Christiane und schaut über ein Meer von Mandelbäumen. Haushund Rodrigo chillt in der Sonne und einige Gäste ziehen ihre morgendliche Runde im Pool.

"Mallorca. Ja, auch wenn ich die Insel gar nicht so mochte, bis ich sie erst durch Norbert kennen- und lieben lernte, wo ich mir dann meinen Traum vom B&B erfüllte.", sagt die Gastgeberin im Can Estades.

Was folgte, war eine 2-jährige Suche nach der passenden Immobilie. Die Anforderungen waren hoch, schließlich sollte ein Kindheitstraum erfüllt werden. Und dann standen Christiane und Norbert vor dem wunderschönen Anwesen am Ortsrand von Calvia. Ein riesiges Grundstück umgibt das Fincahotel im traditionellen Mallorca Stil, Radwege starten direkt vor der Haustür und im Garten gedeihen die Zutaten für eigene Produkte.

"Wir waren sofort in das Objekt verliebt", sagt Norbert, " Und so zogen wir am 01.02.2012 in Can Estades ein. Einen Monat später, am Tag der Balearen, kamen die ersten Gäste und es ging los.".

Mit der Eröffnung des Fincahotels Can Estades folgten zahlreiche Verbesserungen und Verschönerungen.

"An einem solchen Anwesen gibt es immer etwas zu tun. Wir haben zuerst den Garten bepflanzt und Rasen verlegt. Heute blüht es an fast jeder Ecke und auch unsere Mandelbäume sind kultiviert. Unsere Gäste staunen immer, wenn im September die Rüttelmaschine zur Ernte anrückt", erzählt Christiane und streichelt Mietzi, die getigerte Hauskatze von Can Estades.

Wie die Verschönerung des Anwesens in Frauenhand lag, so übernahm Norbert von Anfang an das Technische. Heute befinden sich auf dem Grundstück Solarpanels für die Warmwasserzubereitung sowie eine Sauna für kühlere Abende.

Christiane schlendert in die alte Küche der Finca und schlägt die Kissen auf der gemauerten Bank vor dem offenen Kamin auf.

"Das war früher und ist auch heute noch der Ort, wo man mit Freunden und Familie zusammensitzt. Wir sind froh, dass die Küche so erhalten wurde und Gäste einen Einblick in das ländliche Leben vor 150 Jahren bekommen", schwärmt Christiane.

Der Hobby-Saxophonist Norbert kommt dazu und legt den Plan der hauseigenen Konzertreihe "Culture @ Night" auf den Tisch. "Es war mein persönliches Anliegen, auch Außer-Haus-Gästen unsere Pforten zu öffnen und lokalen Künstlern unsere herrliche Terrasse für Auftritte zur Verfügung zu stellen. Dazu gibt es Getränke und meistens enden die Konzertabende so, dass alle tanzen.", sagt Norbert.

Und da war doch noch etwas mit Musik, Terrasse und großem Auftritt.... "Vor 5 Jahren habe ich Christiane bei einem unserer Konzerte einen Heiratsantrag gemacht. Und sie hat natürlich ja gesagt. Es war fast wie in einem Mallorca-Kitsch-Film.", lacht der 68-jährige Franke.

Ein halbes Jahr später wurde geheiratet, natürlich vor der schönsten Kulisse der Insel: Sonnenuhr, Sandsteinfassade und plätschernder Brunnen im Fincahotel Can Estades.

 

So intim versteckt das kleine Idyll am Ortrand von Calvia liegt, wurde es doch in den letzten 10 Jahren sogar von den ganz Großen gefunden. Formel-1-Rennfahrer Mick Schumacher, der Cousin der Schwedischen Königs Carl Gustav und der Schauspieler Günter Maria Halmer waren nur einige Gäste, die sich im Can Estades ganz besonders wohl fühlten. Sie reisen weit aus der Ferne, aus Südkorea, Australien, Neuseeland oder Amerika und aus ganz Europa an, um im Fincahotel Can Estades das zu finden, was es im Alltag nicht gibt: Ruhe, das Klingeln der Schafsglocken, unberührte Natur und Gastgeber, die mit Herzblut dabei sind. Denn Can Estades ist nicht einfach ein Job, sondern eine Herzensangelegenheit. Und für Christiane Amthor ist ein Kindheitstraum in Erfüllung gegangen. 

10 Jahre Can Estades - Das waren auch 10 Jahre Medien, die auf die Vorzeige-Hoteliers aufmerksam wurden. Mehrere TV-Sender wie RTL, ZDF, TV5 und IB3 berichteten bereits über das Fincahotel, in Bild der Frau, Spiegel Online und Bayrischem Rundfunk ließ man die Daheimgebliebenen ins Schwärmen kommen. Kein Wunder also, dass nach dem schwierigen Corona-Jahr ganz viel positive Energie in der Luft liegt. Denn auf die Stammgäste und ruhesuchenden Neukunden ist Verlass. 2022 scheint auch wieder ein fantastisches Jahr für die Hoteliers Christiane und Norbert Amthor zu werden.

Wir möchten uns sich bei allen Gästen für die langjährige Treue, besonders in den zurückliegenden schwierigen Coronazeiten, bedanken und neuen Gästen unser schmuckes Fincahotel vorstellen. Deswegen gewähren wir auf alle Aufenthalte im März 2022 einen Preisnachlass von 10% bei Direktbuchung.





Wir verwenden eigene Cookies und die von Dritten zur Verbesserung unserer Serviceleistungen und um Ihnen Werbung die durch die Analyse ihrer Surfgewohnheiten gesammelt wurden anzubieten. Durch das weitere Surfen erklären Sie sich mit unseren Cookie Bestimmungen einverstanden. Sie können deren Einstellungen ändern oder hier weitere Informationen erhalten.

Ich bin einverstanden